Wie Neugeborene Schlaf finden, brauchen und entwickeln.

Babys von 0 bis 4 MoNaten

„Schlafen wie ein Baby“ klingt wunderbar. Doch als frischgebackene Mama (oder Papa) hast du bereits festgestellt, dass die Realität oft ganz anders aussieht als das, was du dir vorgestellt hattest. In der Neugeborenenphase (0-3 Monate) lässt sich kaum von Baby Schlafproblemen reden. Neugeborene brauchen einfach Zeit, um in unserer Welt anzukommen, sowie viel Nähe, Kuscheln und Stillen/Kalorien nach Bedarf.

Wir zeigen dir, wie Neugeborene Schlaf finden, brauchen und entwickeln und wie du sie ganz sanft darin unterstützen kannst - zum Beispiel beim Entwickeln eines Tag-Nacht-Rhythmus und beim Legen von Grundlagen für gesunde Schlafmuster. 

Weitere Infos, Tipps und Tricks helfen dir, Sicherheit im Umgang mit deinem Neugeborenen und seinem Schlafverhalten zu bekommen.

Das Wichtigste: Genieße diese besondere Zeit. Sie ist viel zu schnell vorbei! :) Den Schlaf konkret zu formen und Baby Schlafprobleme zu beheben (falls dann noch vorhanden) sollte frühestens mit 4-5 Monaten konkreter angegangen werden.

Schlafregressionen

In den ersten Monaten sind noch keine festen Schlafmuster, geschweige denn Durchschlafen zu erwarten. Dennoch gibt es ein paar typische Phasen, in denen der sich Schlaf vorübergehend verschlechtert. Besonders spürbar für die meisten Familien ist die 4-Monats-Schlafregression, die von mehreren großen Entwicklungsschüben verursacht wird.

Wenn dein Baby zwischen 3-5 Monaten also wie aus heiterem Himmel schlechter schläft und häufig aufwacht, du es plötzlich nicht mehr in den Schlaf stillen/füttern kannst, es stundenlang spazieren trägst und zu beruhigen versuchst, dann steckst du vermutlich mittendrin! Wir zeigen dir, wie du dein Kind begleiten kannst und den Weg hinaus findest.

Tagesablauf mit Neugeborenem - Eine Tagesroutine entwickeln

Die meisten Neugeborene entwickeln erst mit 3-4 Monaten einen festen Bio-Rhythmus. Somit sind die Menge und Qualität des Schlafes in 24 Stunden sowie die richtige Länge der Wachphasen in den ersten Monaten wichtiger als feste Schlafenszeiten.

Mit der Zeit empfiehlt es sich, einen guten Rahmen für den Nachtschlaf zu schaffen, bis dann ab ca. 3-4 Monaten die Nickerchen etwas geordneter werden. 

Wir helfen dir, realistische Erwartungen zu haben und Stück für Stück eine flexible, bedürfnisorientierte Tagesroutine zu etablieren.

Neugeborene Schlaftipps

Wenn dein kleines Baby nur an der Brust/Flasche einschläft, du es stundenlang in der Trage hältst oder nach Bedarf gefühlt ständig fütterst - dann ist das alles wunderbar und normal. habe keine Angst, in den ersten Wochen 'schlechte' Gewohnheiten zu entwickeln, sondern gib ihm ganz viel Nähe und Geborgenheit!

Ab 2-3 Monaten kannst du ganz sanft beginnen, erste Weichen für guten Schlaf zu stellen, aber keine Panik, falls das noch nicht klappt. Jedes Baby ist verschieden und es reicht auch noch mit 5-6 Monaten...

Fragen und Antworten - Kontroverse Themen (optional)

Pucken - sinnvoll oder nicht? Schnuller - ja oder nein? Familienbett - segensreich oder gefährlich? Junge Eltern empfinden die vielen Infos, widersprüchlichen Empfehlungen, Erfahrungen und Diskussionen oft als verwirrend. Wie so oft im Elternsein gibt es keine eindeutige Schwarz-Weiß-Antwort.

Wir versuchen wissenschaftlich fundierte Antworten und Hilfslinien aufzuzeigen, um eine für euch passende Entscheidung zu treffen.

Jetzt starten! Kostenloser Babyschlafkurs

Besserer Schlaf für Dich und Dein Baby ♥ Liebevoll und Bindungsorientiert ♥

Träumst Du davon, dass Dein Baby besser schläft? Hier zeige ich Dir, wie das passieren kann!

Kostenloser Babyschlafkurs 
und viele weitere hilfreiche Babyschlaf-Infos ↓

Ich mag Spam genauso wenig wie du. Deine Daten sind sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

Wer schreibt hier

Sarah Mann ist zertifizierte safnte Babyschlaf-Beraterin („Institute of Sensitive Sleep Consulting“), Gründerin und Hauptautorin des BabySchlummerlandes mit einem Master of Education und zudem leidenschaftliche Großfamilienmama. Sie und ihr Mann, Timon, haben sechs gemeinsame Kinder.


Sarah Mann

Sarah Mann

Lass uns sanft guten Neugeborenen-Schlaf fördern.

Neugeborene können noch keine 'richtigen' Schlafprobleme haben, abgesehen von seltenen Ausnahmen, wo medizinische Gründe vorliegen.



"Schlummergeheimnisse für Neugeborene" (eBook)

  • Vertauscht dein Neugeborenes Tag und Nacht?
  • Ist es regelmäßig mehrere Stunden nachts wach? 
  • Oder hält dich durch ständiges Nuckeln vom Schlafen ab?
  • Wirkt dein Baby oft unruhig und übermüdet und findet schlecht in den Schlaf?
  • Wie kann ich Schlafprobleme von Anfang an beheben oder vermeiden?

Dann ist "Schlummergeheimnisse für Neugeborene" genau das richtige für Dich!

Wie lassen sich Baby-Schlafprobleme lösen?

Bei uns erfährst du, wie du den Schlaf deines Babys durch sanfte, bindungsorientierte Strategien verbessern kannst. Dabei legen wir viel Wert darauf, den Bio-Rhythmus deines Kindes kennenzulernen, und die richtige Schlafumgebung und hilfreiche Rituale wie eine Bettgehzeitroutine zu etablieren.

Jetzt kostenlosen Babyschlafkurs starten!

Trag Dich jetzt ein, um den Kurs direkt anzufordern ♥ kostenlos!

Babyschlafkurs und Babyschlaf-Infos ↓

Ich mag Spam genauso wenig wie du. Deine Daten sind sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

>