Tagesablauf Baby 7 Monate, Tipps und hilfreiche Antworten

Sarah Babyschlafberaterin BABYSCHLAFBERATERIN SARAH MANN

Im Alter von 7 Monaten macht dein Baby eine schnelle Entwicklung durch. Es robbt sich durch die Wohnung, wird selbstbewusster, brabbelt vor sich hin und schafft es vielleicht sogar schon, sich irgendwo hochzuziehen.

Hinzu kommt für die meisten Babys im Alter von 6 bis 7 Monaten eine Nickerchen-Umstellung: Statt wie bisher 3 Nickerchen, wird jetzt nur noch zweimal am Tag geschlafen. Dies kann eine Herausforderung sein, so dass es wichtiger denn je ist, sich an Schlaf- und Bettgehzeitroutinen zu halten. Damit förderst du gesunde Schlafgewohnheiten für dein 7 Monate altes Kind.

Erhalte in diesem Artikel einen Beispiel-Plan für einen Tagesablauf für ein 7 Monate altes Baby mit 3 Nickerchen oder mit 2 Nickerchen und Antworten auf die wichtigsten Schlaf-Fragen.

Tagesablauf Baby 7 Monate

Wie viel sollte ein 7 Monate altes Baby schlafen?

In diesem Alter benötigen die meisten Babys etwa 14 Stunden Schlaf innerhalb von 24 Stunden. Aufteilen lässt sich dies optimalerweise in 11 bis 12 Stunden Nacht-Schlaf und 2 bis 3 Stunden tagsüber.

Denke jedoch immer daran, dass manche Babys mehr oder weniger Schlaf brauchen als der Durchschnitt.

Wie oft wird ein 7 Monate altes Baby nachts wach?

Viele Kinder schaffen es in diesem Alter bereits ohne Trinken durch die Nacht. Doch gerade Stillbabys benötigen häufig noch einmal nachts eine Stilleinheit.

Kostenloser Babyschlafkurs → Jetzt anmelden!

Was Inga zu diesem Kurs gesagt hat:

Man hört und liest ja viel über Schlaflernprogramme und Tipps zum Durch-und Einschlafen. Aber in dem Kurs erhält man jeden Tag einen Email mit einzelnen Schritten in die richtige Richtung. Trotzdem kann man alles ganz individuell auf sein Kind und die Familiensituation anpassen. Uns hat es sehr geholfen, nun endlich ein paar Std länger am Stück schlafen zu können. Auch das Einschlafen am Tag dauert max. 5 Min und Abends höchstens 30 Min. Vielen Dank für diesen Kurs!

Starte jetzt den kostenlosen BabySchlummerland-Babyschlafkurs!

Wie oft sollte ein 7 Monate altes Baby schlafen?

Nachdem die meisten Babys im Alter von 4-5 Monaten das vierte Nickerchen weglassen, ist es zwischen 6 und 9 Monaten mit dem 3. Nickerchen soweit. Insofern kann es gut sein, dass dein Baby gerade diesen Wechsel vornimmt. (Oft erkennt man es daran, dass das dritte Nickerchen verweigert wird.)

Wenn Babys mit 7 Monaten noch ein drittes Nickerchen machen, ist dieses fast immer ein kurzes (ca. 30-45 Minuten). Die anderen beiden sind idealerweise mindestens 1 bis 1,5 Stunden lang (unabhängig davon, ob es ein drittes gibt).

Wenn dein Baby gerade zu einem 2-Nickerchen-Zeitplan übergeht, wird es wahrscheinlich am Anfang immer nochmal zwischen 2-Nickerchen-Tagen und einigen 3-Nickerchen-Tagen hin- und herwechseln.

Das bedeutet, dass die Tagesabläufe möglicherweise nicht so vorhersehbar sind, wie man es gerne hätte.

Du möchtest mehr Tipps über gute Nickerchen und einen passenden Tagesplan? Vielleicht ist unser neues eBook „Babys Tage meistern“ inklusive unserem Tagesplan-Ersteller interessant für Dich?

Wie lange sollte ein 7 Monate altes Baby wach sein?

Die Wachzeiten für ein 7 Monate altes Kind sind in der Regel zwischen 2 und 3 Stunden lang, abhängig von der Länge und Menge ihres Nickerchens.

Während im Allgemeinen das erste Wachfenster des Tages das kürzeste ist (ca. 2 ¼ bis 2,5 Stunden), kann es bei einem 2-Nickerchen-Zeitplan auch passieren, dass Babylein sogar 3 bis 4 Stunden vor der abendlichen Bettgehzeit wach ist.

Du kannst dir merken, wenn dein Baby vor dem 3. Nickerchen fast 3 Stunden Wachzeit benötigt, um müde zu werden, ist es normalerweise besser, dieses Nickerchen zu streichen und zu einem 2-Nickerchen-Zeitplan überzugehen.

Generell sollte aber bei allen Nickerchen darauf geachtet werden, dass keine Übermüdung auftritt, da diese das Einschlafen deutlich erschweren kann.

Beispiel für einen Tagesablauf Baby 7 Monate

Tagesablauf mit 3 Nickerchen

Aufwachen und Stillen/ Fläschchen: 7:00 Uhr
1. Nickerchen (nach etwa 2 ¼ Std Wachzeit): 9:15 – 10:15 Uhr (1 Stunde)
2. Nickerchen (nach etwa 2,5 Std Wachzeit): 12:45 – 13:45 Uhr (1 Stunde)
3. Nickerchen (nach etwa 2,5 Std Wachzeit): 16:15 – 16:45 Uhr (30 Minuten)
Bettgehzeitroutine: 19:00 Uhr
Bettgehzeit (nach etwa 2 ¾ Std Wachzeit): 19:30 Uhr

 

Tagesablauf mit 2 Nickerchen

Aufwachen und Stillen/ Fläschchen: 7:00 Uhr
1. Nickerchen (nach etwa 2,5 Std Wachzeit): 9:30 – 11:00 Uhr (1,5 Stunden)
2. Nickerchen (nach etwa 3 ¼ Std Wachzeit): 14:15 – 15:45 Uhr (1,5 Stunde)
Bettgehzeitroutine: 18:45 Uhr
Bettgehzeit (nach etwa 3,5 Std Wachzeit): 19:15 Uhr

 

Hinweise:

  • Der Schlafbedarf variiert je nach Kind und diese Tabellen sollten demzufolge als Beispiel betrachtet werden. Wenn mal ein Nickerchen kürzer ausfällt, ist es natürlich wichtig, den Plan entsprechend anzupassen. Es geht vor allem um die Abstände zwischen den Schlafenszeiten und um den allgemeinen Schlafbedarf.
  • Viele Eltern machen gute Erfahrungen damit, das Baby nicht zum Einschlafen zu Stillen, damit keine ungewünschte Schlafassoziation entsteht, die Babylein dann auch nachts (viele Male) einfordert.

Wann sollte das letzte Nickerchen für ein 7 Monate altes Kind sein?

Die Wachzeit nach dem letzten Nickerchen sollte es etwas länger sein als die anderen Wachzeiten. Man sollte mindestens 2,5 Stunden einplanen.

Wann soll ein 7 Monate altes Baby ins Bett?

Im Normalfall kann man sagen, dass 7 Monate alte Babys zwischen 19:00 und 20:00 Uhr ins Bett gehen. Die beste Bettgehzeit für dein Baby hängt jedoch von der morgendlichen Aufstehzeit und dem Ende des letzten Nickerchens ab.

Die Bettgehzeit sollte 12 bis 13 Stunden nach dem Aufwachen am Morgen liegen. Zwischen dem dritten Nickerchen und der Schlafenszeit sollten mindestens 2,5 Stunden liegen. Damit der nächtliche Schlaf nicht negativ beeinflusst wird, ist es manchmal besser, lieber eine frühe Bettgehzeit anzubieten als ein sehr spätes drittes Nickerchen.

Gibt es eine 7-Monats-Schlafregression?

Es gibt bestimmte Altersstufen, in denen Babys enorme Entwicklungsschritte durchmacht. Diese bewirken oftmals Rückschritte im Schlafverhalten. Man nennt sie Schlafregressionen. Plötzlich wachen Babys häufig oder zu früh auf, sind quenglig und haben ein erhöhtes Nähebedürfnis.

Sollte dein Baby gerade in einer solchen Phase sein: Keine Panik! Schlafregressionen oder Phasen, in denen ein Baby nicht mehr so gut schlafen kann wie früher, sind zwar frustrierend, aber vorübergehend.

Hier erfährst Du mehr über Schlafregressionen.

Drei Schlaftipps für Babys 7 Monate

1. Umstellungs-Schwierigkeiten

Wenn dein Baby gerade zu 2 Nickerchen übergeht und es plötzlich häufiger nachts aufwacht (oder zu früh aufwacht), kann häufig Übermüdung der Grund dafür sein. Eine Lösung wäre hier, zwei- bis dreimal pro Woche 3 Nickerchen anzubieten, um die Übermüdung wieder aufzulösen.

Doch generell kann das dritte Nickerchen in diesem Alter trotz aller Bemühungen der Eltern schwer zu bekommen sein. Wie schon beschrieben, sollte man in diesem Fall versuchen, die Bettgehzeit in diesem Fall vorzuziehen. Oftmals ist dies die bessere Option, als auf das dritte Nickerchen zu warten.

Dieser Artikel könnte für dich interessant sein: Baby schreit vor jedem Einschlafen? Wie Du jetzt helfen kannst!

2. Zahnen

Viele Babys bekommen in diesem Alter das erste Zähnchen. Während die einen dies völlig problemlos wegstecken, ist es für die anderen eine schmerzhafte Geschichte. Viel weinen (besonders plötzlich nachts), sabbern und generelles Unwohlsein können Anzeichen dafür sein.

Helfen kann hier ein Beißring (evtl. gekühlt), ein kalter nasser Waschlappen, Zahnungsgel oder wenn es sehr schmerzhaft ist auch mal ein leichtes Schmerzmittel.

3. Tipps rund um Babys Tagesschlaf und Tagesplan-Ersteller

Du möchtest noch mehr Tipps rund um Tagesabläufe, Tagespläne und Nickerchen? Dann gibt es im BabySchlummerland etwas ganz Besonderes für Dich!

Erst vor kurzem habe ich mein neues eBook „Babys Tage meistern“ veröffentlicht. Darin gebe ich eine Reihe von kostbaren Tipps rund um Babys Schlaf am Tag. Zudem erhältst du damit Zugang zu unserem Tagesplan-Ersteller. Mit diesem hast du die Möglichkeit, Tagespläne, die auf dein Babys zugeschnitten sind, zu erstellen und auszudrucken. Du kannst hier das Alter deines Kindes, die Nickerchen-Anzahl und die morgendliche Aufwachzeit einstellen und bekommst den Plan dann innerhalb von Sekunden per E-Mail zugeschickt.

Schau doch mal rein… → „Babys Tage meistern“.