Besserer Schlaf für Dich und Dein Baby
♥ Liebevoll und Bindungsorientiert ♥

Träumst Du davon, dass Dein Baby besser schläft? Hier zeige ich Dir, wie das passieren kann!

Ich mag Spam genauso wenig wie du. Deine Daten sind sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

Bist Du auf der Suche nach besseren Nächten und mehr Entspannung?

Macht Dein Baby die Nächte zum Tag? Verweigert es einzuschlafen, durchzuschlafen oder weiterzuschlafen? 

Lies unbedingt weiter, denn ich weiß genau wie es Dir geht. Und ich durfte die Erfahrung machen, dass sich solche Nächte wirklich verbessern können!

Zuletzt hatte ich mit meinem fünften Baby völlig erschöpfende Nächte mit nahezu stündlichem Stillen und langen Wachphasen (ich kam kaum mehr auf 4-5 Stunden Schlaf pro Nacht und war soo fertig!). Doch nachdem wir liebevoll und bindungsorientiert Weichen gestellt haben und unserer süßen Kleinen geholfen haben, besser zu schlafen, haben wir seitdem tatsächlich traumhafte Nächte (7-8 Stunden Durchschlafen am Stück ♥).

Das Gleiche haben übrigens auch viele andere erlebt!

Seitdem wir wieder besser schlafen, habe ich endlich wieder auch tagsüber Kraft, Liebe und Geduld für meinen kleinen Schatz (und für meine anderen  wundervollen Kinder und Aufgaben) - schlagartig war ich wieder voller Energie und Lebensfreude!!

(Sonst wäre auch diese Seite niemals entstanden!)

Wie kam ich dazu?

Nach jahrelanger Recherche, viel Ausprobieren und jeder Menge Schlaflosigkeit (dank meiner fünf geliebten Kinder) habe ich nicht nur viele Erfahrungen und Informationen gesammelt, sondern sie auch in den letzten Monaten zu einem kleinen aber sehr hilfreichen Kurs zusammengeschrieben!

In dem Kurs - den ich hier kostenlos anbiete! - wirst Du viele Tipps und Tricks für besseren Babyschlaf bekommen.

Und das Ganze ist - wie ich finde - sehr logisch aufeinander aufgebaut. 

Mittlerweile habe ich schon von einigen Müttern gehört, dass die Schritte funktionieren und tatsächlich ihre Nächte verbessert hat!

Wichtig (und fair) ist dabei, dass wir zuerst einmal die eigenen "Hausaufgaben" erledigen sollten, bevor wir bei unseren geliebten Kleinen ansetzen.

Du wirst sehen, es wird sich für euch alle lohnen!

Ich liiiiiiiiiebe Babys (habe gleich fünf von ihnen gehabt) – und mein Ziel war nie, dass meine Kinder funktionieren müssen. Aber dauerhafter Schlafentzug haut einfach die beste Mama um, oder? Soo müde und erschöpft durch den Tag zu wanken ist nicht nur anstrengend, sondern klaut uns ganz viel Mamaglücksgefühle und schöne Momente in diesen ersten kostbaren ein bis zwei Jahren mit unserem kleinem Liebling! Ganz abgesehen davon, dass die meisten Babys, die nachts nicht schlafen, auch tagsüber unausgeglichen und knatschig sind…

Sarah vom BabySchlummerland

Wer bin ich?

Hi ;-) Ich heiße übrigens Sarah (im Foto siehst du mich mit meinen beiden Jüngsten im Leipziger Zoo - eines unserer liebsten Ausflugsziele).

Vielleicht bist Du ja in einer ähnlichen Situation, wie ich es vor wenigen Monaten noch mit meinem fünften Kind war:

Anstrengende Nächte. Stressige Tage. Ein unruhiges Baby.

Und das mit den typischen Herausforderungen:

  • Probleme beim Einschlafen
  • ständiges Aufwachen nachts
  • Schwierigkeiten, wieder einzuschlafen
  • Nickerchen-Streiks

Und nun Du suchst nach einer Mama, die ganz viel Erfahrung mit all diesen Problemen hat und obendrein erleben durfte, wie sie selbst diese liebevoll und bindungsorientiert lösen konnte?

Meine fünf Babys waren (mit einer Ausnahme) ziemlich herausfordernde Schläfer. Und gerade meine fünfte Maus (die jetzt ein knappes Jahr alt ist) hat noch einmal eins obendrauf gepackt.

Im Folgenden zeige ich dir, wie sich mein Schlaf in den ersten Monaten mit ihr entwickelt hat (ich wusste zu der Zeit gar nicht, dass mein Handy so etwas kann). Die Lücken sind meist die Wochenenden oder Tage, wo ich meine „Schlafzeit“ deaktiviert hatte, weil die Nächte so schlecht waren. Ich bin mir gar nicht so sicher, wie genau mein Handy diese Schlafenszeiten herausfand, aber die Grafiken entsprechen  schon ziemlich meinem Erleben. (Ich zeige es dir einfach im Original.) Die kurzen Striche ergaben sich übrigens aus Nächten, in denen ich nachts lange wach war (bzw. wach gehalten wurde und dabei oft Musik laufen ließ zur Beruhigung). 

Während meine kleine Maus am Anfang noch recht passabel schlief, wurde es nach zwei bis drei Monaten immer schlimmer und sie hatte nachts regelmäßig 1-3-stündige Schrei- oder Quengelphasen. Ich verbrachte zwar 8-9 Stunden im Bett, schlief aber deutlich weniger und war sehr oft erschöpft…

Auch wenn die Linien hier meist durchgezogen sind, heißt das nicht, dass ich in dieser Zeit geschlafen habe (beim Stillen schau ich normalerweise nicht auf die Handyuhr; deshalb wurde das nicht markiert).

Ich habe so vieles versucht, Babyschlafcoaches gefragt, Routinen und einen schönen Tagesablauf eingeführt… Tagsüber schlief sie super (im Gegensatz zu meinen bisherigen Babys), aber die Nächte wurden mehr und mehr zum Horror.

Aber um ehrlich zu sein, es half nichts so recht. Im April kam sie dann jede Nacht alle 1-2 Stunden und ab ca. 4 Uhr war sie fast immer 1-2 Stunden wach (um 6 musste ich trotzdem aufstehen, um meine Großen fertig zu machen).

Ich trug sie fast jede Nacht stundenlang spazieren, redete mit ihr, sang ihr etwas vor, spielte Musik ab – und war immer wieder kurz vor dem Verzweifeln!

Ende April, nach mehreren halb durchwachten Nächten, wo ich vielleicht 4 Stunden Schlaf abbekam und weil mein Töchterchen (endlich) 6 Monate alt wurde (eine Grenze, die viele Babyschlafexperten setzen, um das Ein- und Durchschlafen kognitiv lernen zu können) – wusste ich: SO GEHT ES NICHT WEITER!

Wir entschieden uns zu einem bindungsorientierten Schlafcoaching (einer ganz neuen Variante, auf die ich durch meine geniale Hebamme aufmerksam geworden war!!) – und hatten riesigen Erfolg.

Endlich wieder etliche Stunden Schlaf am Stück. 

Ich fühlte mich wie ein NEUER MENSCH…

Allerdings ging es mir dabei nie um mich selbst. Sondern ich brauchte einfach Energie, Liebe und Geduld für alle meine lieben Kleinen!

Von diesem Ergebnis inspiriert (und durch meinen Mann stark ermutigt), fing ich an, meinen Blog zum Thema Babyschlaf zu starten, um anderen erschöpften Mamas zu helfen…

Denn die große Frage bleibt natürlich: Wie kommst Du dahin??

Ich helfe Dir!

Kommen wir zurück zur Arbeit meiner letzten Monate.

Herausgekommen ist unter anderem ein E-Mail-Kurs, bei dem ich Dich Schritt für Schritt an die Hand nehme. Ich zeige Dir dabei, wie ich vorgegangen bin und wie die Schritte auch Dir und Deinem Baby helfen können! - Und das bindungsorientiert und auf deine Art und Weise (das wirst du insbesondere in meiner 5. Mail bemerken)!! ;-)

Trage dich jetzt direkt in den E-Mail-Kurs ein und ändere wie so viele andere Mütter vor dir eure Schlaf- und Lebensqualität:

Hilf Deinem Baby besser zu schlafen!

♥ Kostenloser E-Mail-Kurs ♥

Trag Dich jetzt ein, um direkt den Kurs anzufordern ♥ kostenlos!

Ich mag Spam genauso wenig wie du. Deine Daten sind sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

Findet gemeinsam zu ruhigen, friedvollen Nächten.

Noch heute kannst Du mit den ersten Schritten beginnen! Starte jetzt meinen kostenlosen E-Mail-Kurs, um raus aus der Erschöpfungs- und Stressspirale zu kommen (und zwar bindungsorientiert und im Kontakt mit Deinem Kind und Deinen eigenen Gefühlen!). 


Stell Dir vor, wie schön es sein könnte, wenn Du endlich wieder Dein „fröhliches Selbst“ bist und voller Liebe und Energie diese kostbare, gemeinsame Zeit genießen könntest!

Warum Du Dich noch heute zum Kurs eintragen solltest.

Wenn du dich zum Kurs angemeldet hast, bekommst du innerhalb von wenigen Minuten die erste E-Mail von mir mit den Inhalten des ersten Tages. In jeder E-Mail findest du einen Link zu einem Artikel, der dir das Thema des Tages ausführlich erklärt. Der Kurs ist fünf einfache und logisch aufeinander aufbauende Schritte gegliedert. Diese Schritte sollen dir dabei helfen, die optimalen Schlafbedingungen für deinen kleinen Liebling zu schaffen und zwar Schritt für Schritt! Am Ende des Kurses - Tag 4 und insbesondere Tag 5 erhältst du viele Hintergrundinformationen zu Ursachen von Schlafproblemen und konkrete Lösungsansätze.

Klare Struktur

Mein Kurs ist für müde Mamas (und Papas) gemacht und gibt dir bewusst häppchenweise die notwendigen Informationen, um den Schlaf deines Babys oder Kleinkindes zu verbessern. Keine Überforderung, kurz und knackig alles im Überblick.

Bindungsorientierung

Im Kurs geht es nicht darum, die Schlafprobleme deines Kindes symptomatisch zu behandeln - etwa durch 'Schreien lassen' o.ä., sondern wir konzentrieren uns darauf, die Bindung zum Kind ständig im Blick zu behalten und bewusst langsam vorzugehen.

Hintergrundinformationen

Du wirst nicht nur die entsprechenden Schritte hin zu ruhigen Nächten kennenlernen, sondern ich gebe dir viele Hintergrundinformationen an die Hand. Erfahrungsgemäß ist es für Eltern viel einfacher etwas zu ändern, wenn sie genau wissen warum ein gewisser Schritt sinnvoll ist.

Ohne "Verurteilung"

Auch wenn ich selbst von bindungsorientierten Methoden überzeugt bin, versuche ich ohne Verurteilung verschiedene Möglichkeiten aufzuzeigen und lediglich Empfehlungen zu geben. Meine Grundhaltung ist: Du bist nicht "schuld" an irgendwas, sondern jede Mama gibt ihr Bestes! Mamas melden mir regelmäßig zurück, dass ich ihnen endlich wieder Sicherheit und Glauben an die eigenen Kompetenz gegeben habe.

Was andere über den E-Mail-Kurs berichten...

Viele hundert Teilnehmer haben bereits den E-Mail-Kurs durchlaufen. Lies hier einige Stimmen zum Kurs:

Er hat bis halb 7 heute morgen in SEINEM Bett in SEINEM Zimmer geschlafen

Ich bin dir jetzt schon sooo dankbar für den E-Mail Kurs und dein Buch! Heute Nacht bin ich nur 2x aufgestanden und davon hatte er 1x Hunger und das andere mal konnte ich ihn so wieder weglegen und nach 10 min wieder das Zimmer verlassen. Er hat bis halb 7 heute morgen in SEINEM Bett in SEINEM Zimmer geschlafen 😊😊 ich bin vor Stolz heute morgen geplatzt und mein Sohn freute sich auch einen Keks als ich ihn weckte! Das Einschlafen klappt ganz hervorragend und alles hat Struktur bekommen (obwohl ich vorher schon dachte ich hätte viel Struktur. Als Erzieherin weiß man ja wie wichtig dass alles für die Kleinen ist) aber es waren Kleinigkeiten die ich geändert habe mit großem Effekt!!! Danke danke danke!

Marina

Hilfreiche Tipps

Super freundlich und sehr hilfreiche Tipps 👍nur zum empfehlen

Jasmin

Eine echte Mama die weiß wovon sie spricht!

Der Kurs schafft Grundlagen und zeigt mögliche Lösungen. In Kombination mit ihrem sehr verständlich geschriebenen eBook und der Facebookgruppe finden wir alle wieder zu mehr Schlaf ❤️ Danke Sarah

Heidi

Der E-Mail-Kurs hat mich weit gebracht...

Nach sehr vielen Recherchen zum Thema "Babyschlaf" hat mich die Website bzw. der E-Mail-Kurs am Weitesten gebracht. Mit den Ansätzen, Ideen und Gedanken von BabySchlummerland kann ich uns viel besser identifizieren, als mit anderen. Leider habe ich die Seite erst nach wochenlanger Recherche gefunden, sonst hätte ich mir einige uninteressante Artikel erspart... ;-) Die Tipps sind sehr hilfreich und der Schlaf unseres kleinen Jungen klappt eigentlich gut, selbst der Mittagsschlaf hat sich nun etwas kontinuierlicher eingependelt.

Dani

Mein Zwerg schläft dadurch jetzt meistens durch

Besonders gefallen hat mir - dass du die Inhalte nacheinander verschickst und man nicht alles auf einmal bekommt. (Die vielen Infos und guten Tipps würden sonst eine "Jung"mutter erschlagen) - das Schlafprotokoll hat mir am meisten geholfen. (Mein Zwerg schläft dadurch jetzt meistens durch) Und zu guter Letzt vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir geteilt hast. Hat mir sehr geholfen. Zum einen hat es mich gestärkt, dass ich auf einem guten Weg bin und nicht alles falsch mache und zum anderen habe ich durch dich neue Anregungen erhalten.

Isabel

Was Dich im E-Mail-Kurs erwarten wird...

Bevor ich Dir die 5 wichtigsten Teile des Kurses vorstelle, möchte ich Dir an dieser Stelle noch eine wichtige Sache mitgeben: Der Kurs beinhaltet nicht, Deinem Baby oder Kleinkind durch eine möglichst schnelle Ad-hoc-Schrei-Methode, geheime, teure Zaubermittel oder mithilfe einer angeblichen „Patentformel“ das Durchschlafen beizubringen. 


Durchschlafen lernen ist in meinen Augen ein Weg, der gemeinsam von Mama, Papa und Kind beschritten wird. Die meisten Babys brauchen viel Hilfestellung, um gut und entspannt schlafen zu lernen, und ich glaube nicht an Abkürzungen und magische Pillen.

 

Aber ich glaube an Dein kompetentes Mamagefühl und dass Du den richtigen Weg dorthin finden wirst. Und zwar bindungsorientiert und Deinen Ansichten treubleibend!

1

TAG #1: Finde die Schlafmuster Deines Babys heraus.

Zettel und Stift zur Hand, liebe Mamas! Ich zeige Dir, warum es so wichtig und oftmals überraschend ist, über einige Tage handfeste Notizen über das Schlafverhalten Deines Babys zu sammeln. Wie das am besten funktioniert, erkläre ich Dir gleich am ersten Tag der E-Mail-Serie.

2

TAG #2: Finde die perfekte Tagesroutine für Dein Baby.

Bevor Du an das Durchschlafen lernen denkst, musst Du sicherstellen, dass Dein Baby bzw. Kleinkind einen festen Tagesablauf hat. Das schenkt euch nicht nur Sicherheit im Tagesverlauf, sondern trägt auch zu besserem Schlaf und leichterem Ein- und Durchschlafen bei! Wie Du Babys Bio-Rhythmus unterstützt und welcher Ablauf für sein Entwicklungsstadium ideal ist, zeige ich Dir am zweiten Tag.

3

​TAG #3: Führe sinnvolle, friedliche Abendrituale ein.

Auch wenn den meisten Eltern theoretisch klar ist, dass eine Bettgehzeit-Routine wichtig und gut ist, setzen sie die wenigsten Eltern  konsequent um. Am dritten Tag zeige ich Dir die aktuelle Studienlage dazu, worauf Du achten solltest und wie Du die Bettgehzeit zur schönsten Zeit des Tages werden lässt!


Gratis: Wunderschöne Bettgehzeit-Routinen für kleine und ältere Babys/Kleinkinder

4

TAG #4: Gewöhne Dein Baby sanft an neue Schlafgewohnheiten.

Hier gehen wir der Frage auf den Grund, warum Dein kleiner Liebling überhaupt so schlecht schläft. Weiter helfe ich Dir in diesem Schritt, sanft neue Schlafgewohnheiten einzuführen. Welche hierfür in Frage kommen und warum Du später – im letzten Schritt – ein paar Hilfsmittel zur Hand haben solltest, um Deinem Baby/Kleinkind den Übergang und das Loslassen zu erleichtern, erfährst Du an Tag #4 des E-Mail-Kurses.


Gratis: Liste mit hilfreichen Einschlafgewohnheiten

5

TAG #5: Das Einschlafen und Durchschlafen liebevoll meistern.

Am Ende des fünften Tages weißt Du genau, was der Schlüssel zum Durchschlafen ist und warum gesunde Schlafgewohnheiten für Dein Baby/Kleinkind (und Dich natürlich auch) so wichtig sind. Ich stelle Dir alle gängigen Schlaflernmethoden vor und gebe Dir jede Menge Tipps, für welche Altersstufe, Persönlichkeit und  eigene Einstellung welche Methode geeignet ist. Ich stelle dir insbesondere bindungsorientierte Schlaflernmethoden vor, die die erlauben, immer an der Seite Deines geliebten Kindes zu bleiben.  (Natürlich auch jene, die wir für unser fünftes Baby verwendet haben). Du kannst nun also direkt loslegen!

Bonus

Und das ist noch nicht alles...

Der E-Mail-Kurs beinhaltet nicht nur viele Tipps, Hilfestellungen und persönliche Erfahrungsberichte. Ich gebe Dir auch Hilfsmittel an die Hand, um noch besser und schneller in der Praxis Deinem kleinen Schatz zu helfen, besser zu schlafen.

Bonus 1
Baby-Schlafprotokoll zum Ausfüllen
(Download)

Im ersten Kursteil erhältst Du eine kostenlose Vorlage für ein Schlafprotokoll. Dieses kannst Du Dir herunterladen und direkt mit dem Ausfüllen starten. 


So behältst du die Schlaf- und Essenszeiten deines Babys/Kleinkindes klar im Blick und hast eine hervorragende Grundlage, um Problemstellen zu erkennen und die weiteren Schritte im Kurs umsetzen zu können.

Bonus 2
Wertvolle Übersicht zur Gestaltung Eures Tagesablaufes (Download) 

Der Kurs beinhaltet auch eine Tabelle, die alle wichtigen Schlafdaten dem Alter nach geordnet als Übersicht anbietet!


Druck sie dir aus, hänge sie dir an den Kühlschrank und freue dich, dass du nun über die ersten Jahre hinweg genau einschätzen kannst, was Babys und Kleinkinder rund ums Thema Schlaf benötigen: Schlafbedarf, Nickerchenanzahl- und Länge, ideale Bettgehzeiten, Tages- und Nachtschlaf etc. - alles inklusive!

(Diese Tabelle findest du nirgendwo sonst auf meiner Homepage.)

Bonus 3
Wertvolle Übersicht über alle wichtigen Schlaflernmethoden

Hast du dir schon einmal einen Spickzettel gewünscht, der dir Infos zu allen gängigen (und einer ziemlich unbekannten, aber sehr genialen und bindungsorientierten) Schlaflernmethoden liefert? Dann freue dich auf Tag 5, der gleich zwei ausführliche Artikel enthält und am Ende genau diese Details zu den unterschiedlichen Coaching-Methoden (manche sagen auch Schlaftraining, was aber eher einen negativen Touch hat...) liefert!


Hier werden Dir nicht nur mögliche Wege zu traumhaften Nächten vorgestellt, sondern Du erhältst auch einen "Spickzettel", zu welchem Alter, Temperament und Erziehungseinstellung die Methode am besten passt und was Sarah persönlich empfehlen würde.

Über die Kursleiterin, Sarah

Sarah Mann ist die Gründerin und Hauptautorin des BabySchlummerlandes und zudem leidenschaftliche Großfamilienmama.


Über viele Jahre hinweg hat sie…

  • …die unterschiedlichen Entwicklungen und Parenting-Philosophien beobachtet und sich bemüht, so ziemlich allen mit Rang und Namen zum Thema Babyschlaf zuzuhören,
  • …deren Tipps und Strategien studiert und
  • …herausgefiltert, was zu ​ihrem ♡-zentrierten Mamasein passt und trotzdem wirkungsvoll ist.

All das möchte sie im BabySchlummlerand - und ganz besonderes in diesem E-Mail-Kurs - mit dir teilen!

Sarah vom BabySchlummerland

Jetzt starten…

Starte jetzt meinen kostenlosen 5-teiligen E-Mail-Kurs, um raus aus der Erschöpfungs- und Stressspirale zu kommen (und zwar bindungsorientiert und im Kontakt mit Deinem Kind und Deinen eigenen Gefühlen!), sodass Dein Baby/Kleinkind endlich lernt, um besser zu schlafen, und Ihr gemeinsam zu ruhigen, friedvollen Nächten findet.


Stell Dir vor, wie schön es sein könnte, wenn Du endlich wieder Dein „fröhliches Selbst“ bist und voller Liebe und Energie diese kostbare, gemeinsame Zeit genießen könntest!


Der Kurs ist derzeit kostenlos und beinhaltet nicht nur die 5 zentralen, vorbereitenden Schritte, sondern am Ende auch eine ausführliche Analyse aller gängigen (und teils neuartigen und unbekannten) Schlaflernmethoden. Dank jeder Menge Empfehlungen, Erfahrungen und Tipps und Tricks hast du somit den perfekten Fahrplan zum Durchschlafen an der Hand. 


Auf zu erholsamen Nächten! 

Hilf Deinem Baby, besser zu schlafen!

♥ KOSTENLOSER E-MAIL-KURS

Trag Dich jetzt ein, um direkt den Kurs anzufordern ♥ kostenlos!

Ich mag Spam genauso wenig wie du. Deine Daten sind sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

Häufig gestellte Fragen

Ist der Kurs tatsächlich kostenlos?

Kann ich dich auch persönlich kontaktieren?

Was ist, wenn ich eine E-Mail nicht erhalte?

Hast du noch weitere Angebote?

Hilf Deinem Baby, besser zu schlafen!

♥ KOSTENLOSER E-MAIL-KURS

Trag Dich jetzt ein, um direkt den Kurs anzufordern ♥ kostenlos!

Ich mag Spam genauso wenig wie du. Deine Daten sind sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

Ich freu mich auf Dich...

In den letzten Monaten habe ich viel Arbeit in diesen Kurs gesteckt. Jetzt freue ich mich (und bin auch etwas stolz darauf), ihn jetzt mit Dir teilen zu können. Ich freu mich auf Dich und darauf, wenn ich Dir und Eurer Schlafsituation helfen kann.

Bis gleich im ersten Teil des Kurses :-)


Deine

Sarah Mann

BabySchlummerland

BabySchlummerland auf  Pinterest | Facebook
Datenschutzerklärung   |   Impressum   |   Kontakt

>