Sarah’s kostbare Hilfsmittel für guten Babyschlaf

Es gibt viele wunderbare Baby-Utensilien, die das Baby-und-Familien-Leben um einiges schöner und leichter machen können. Auf dieser Seite stelle ich einige davon vor.

Puckdecke

Eine Puckdecke war einer der ersten und kostbarsten Tipps die ich für meine Babys bekommen hatte. Bei jedem meiner Kinder war eine solche regelmäßig (und erfolgreich!) im Gebrauch (für Babys unter 3-4 Monaten). Puckdecken helfen, dass sich das Baby durch seine eigenen Reflexe nicht selbst aufweckt. (Übrigens: Bitte führe mit gepuckten Babys und Babys unter 5-6 Monaten kein Schlaftraining durch! Hier erfährst du genau warum und ab wann was möglich ist.)

Puckdecken gibt es in klein oder groß.

Auch Pucksäcke sind prima!

Falls dein Baby rollen kann, sollte es einen normalen Schlafsack oder einen Übergangssack  verwenden. Das ist wesentlich sicherer als eine normale Decke.

Um den Übergang vom Pucken zum ärmellosen Schlafsack zu erleichtern gibt es tolle Pucksäcke für Kleinkinder – z.B. hier oder hier.

Kuscheltier/Schnuffeltuch

Oft hilft es sehr, sein Kind schrittweise an einen neuen Freund zum Einschlafen zu gewöhnen (beziehe ihn in Tagesspiele und die Abendroutine ein). Lege ihn zum Einschlafen mit ins Bettchen.

Viele ältere Babys/Kleinkinder lieben es, ein Bezugsobjekt zum Einschlafen im Arm zu halten.

Wichtig: Achte auf Sicherheit! Es sollte weder zu groß noch zu klein sein, noch Teile enthalten, die abgebissen werden können.

Gerade unter einem Jahr liebe ich Schmusetücher.

„Weißes Rauschen“

“Weißes Rauschen” spielt für dein Baby beruhigende Geräusche ab, die es aus deinem Mutterbauch kennt. (Es gibt auch jede Menge Apps oder YouTube-Videos dazu. Wähle etwas aus, was auch für dich angenehm ist. Alternativ kannst du auch deine eher ruhigere Lieblingsmusik abspielen).

Viele amerikanische Schlafberater empfehlen, das „Weiße Rauschen“ die ganze Nacht über abzuspielen (für Babys/Kleinkinder, die in ihrem eigenen Raum schlafen).

Hier habe ich eins für dich herausgesucht: Einschlafhilfe und Weißes Rauschen Lautsprecher

Beistellbett

Viele Mütter genießen es, wenn ihr Baby direkt bei ihnen schläft (so war es bei mir auch immer 😉). Falls das bei dir so ist, solltest du darauf aufpassen, dass dein Baby weit genug von dir entfernt liegt, um nicht unter deine Decke rutschen zu können. Außerdem sollte man für sich selbst keine Daunendecke benutzt.

Ein Anbau-Bettchen   (“Beistellbett”) scheint die sicherste Variante zu sein, um bestmögliche Sicherheit und größtmögliche Nähe genießen zu können.

 

Mit welchen Hilfsmitteln hast du gute Erfahrungen gemacht? Was wurde für dich unverzichtbar?

_____

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Bei einem Kauf auf der verlinkten Seite bekomme ich eine Provision, was mir hilft weiterhin gute Inhalte zu schreiben. Für Dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.